top of page

Ganzheitliches Management für Migräne mit Ayurveda

Aktualisiert: 14. Aug.

Ganzheitliche Behandlungsansätze helfen dir langfristig Symptome deiner Kopfschmerzen rechtzeitig zu erkennen, Schmerzen vorzubeugen und den Verlauf einer Migräne deutlich zu verkürzen und zu lindern.


In meiner Praxis als Ernährungsberaterin begegnet mir das Thema Kopfschmerz vor allem bei Frauen im Alter zwischen 15 bis 60 Jahren. Aber unabhängig vom Alter ist das Gefühl der Ohnmacht gegenüber dem ansteigenden Schmerzen und all den unterschiedlichen Begleitsymptomen wie Lichtempfindlichkeit und Übelkeit bis zum Erbrechen körperlich und emotional eine hohe Belastung. Aus diesem Grund möchte ich dir, wenn du ebenfalls davon betroffen bist oder jemanden kennst, ein ganzheitliches Verständnis und entsprechende Behandlungsansätze vorstellen und dich dazu ermutigen, deinem Kopfschmerz auf diese Weise zu begegnen, um ein neues und besseres Lebensgefühl mit Ayurveda zu bekommen.


Kopfschmerzen

Hier geht es nicht darum die Migräne zu erklären und all ihre Ursachen aufzuzählen, ich denke du bist dir über viele Auslöser bewusst, kennst die ersten Anzeichen, den Verlauf deiner Migräne gut genug. Ich möchte dir mit diesem Beitrag nur von ganzem Herzen sagen, dass weder dein Körper, noch dein Gehirn "kaputt" ist, ganz im Gegenteil: Du bist bzw. dein Körper, dein Gehirn sind besonders und es ist an der Zeit ihm zu zu hören und zu verstehen, was er dir mitzuteilen hat und deinen eigenen Weg im Umgang mit diesen Symptomen zu finden.


Dein Gehirn ist besonders und nicht kaputt


Vielleicht weißt du es schon, vielleicht auch noch nicht: es gibt ein sogenanntes Migränehirn. Es unterscheidet sich vor allem darin, dass die sogenannte Grundanspannung höher ist, als die, bei Menschen ohne Migräne (Jean Schoenen) und während sich "normale" Gehirne an bestimmte Reize schneller gewöhnen und damit entspannen bleiben "Migränegehirne" in dieser Anspannung. Das bedeutet tatsächlich, dass du über ein viel aktiveres Nervensystem verfügst, Probleme schneller wahrnimmst und lösen willst. Vielleicht kommt dir das sehr bekannt vor und gerade diese Fähigkeit ist es, die dich dann eventuell auch anfälliger für Migräne macht und du dich vielleicht auch in einem Teufelskreis aus Überanstrengung, Aufopferung und Perfektionismus befindest, der es dir sehr schwer macht, einen Ausweg zu finden.

 

Ganzheitliches Migräne - Management mit Ayurveda


Das Tolle am Ayurveda ist, das es hier weder um das Einhalten von Regeln geht, das es nicht darum geht, was du darfst oder nicht darfst, sondern er ist eine Einladung für mehr Achtsamkeit in deinem Leben, eine Aufforderung wieder mehr Verantwortung für deine Gesundheit zu übernehmen und deshalb ist die Grundlage einer ganzheitlichen Behandlung dein Commitment. Es hilft dir, fokussiert zu bleiben und unterstützt dich in schwierigen Phasen - ja, die gibt es auch im ganzheitlichen Krankheitsmanagement - weiterzumachen.


Wichtige Punkte, die du in deinem Commitment formulierst und schriftlich fest hältst, kannst du mithilfe der drei W-Fragen formulieren: was, wie lange und warum tust du etwas? Diese Eingrenzung hilft dir enorm, dein ganzheitliches Management zu beschreiben und im Laufe der Zeit auch heraus zu finden, welche Methoden aus dem Ayurveda dir besonders helfen und immer wieder auch zu bestätigen warum du dies oder jenes tust oder auch bewusst nicht tust.


Das Ziel ist ein Leben mit weniger Migräne, mehr Lebensqualität und neuer Energie


Ich möchte dir an dieser Stelle die drei Säulen einer ganzheitlichen Migräne - Behandlung aus Sicht des Ayurveda vorstellen und dir damit die klaren Vorteile zeigen, die jeder dieser Ansätze hat.


Vielleicht hast du schon davon gehört. dass ein geregelter Tages - und Nachtrhythmus deine Migräne - Anfälle deutlich verringern kann. Der Ayurveda empfiehlt ebenfalls, finde deinen optimalen Tagesrhythmus. Das Ziel ist dabei, deinen Rhythmus mit dem der Natur anzugleichen und die Harmonie, die daraus entsteht, verbessert all deine körperlichen Funktionen, wie deine Verdauung und Ausscheidung, sowie deine Schlafqualität. Das Aufstehen zur richtigen Zeit am morgen ist der Schlüssel für die Qualität des gesamten Tages. Dabei ist es tatsächlich am Besten vor 6:00 Uhr aufzustehen und vor 22:00 Uhr ins Bett zu gehen.




 

Die Ernährung spielt eine weiter entscheidende Rolle in der ganzheitlichen Behandlung und du kannst mit ein bisschen Übung die Dysbalance durch eine angepasste Ernährung sehr gut ausgleichen und in besonders stressigen Zeiten, die du nicht immer vermeiden kannst, auch schon präventiv auf deine Gesundheit einwirken. Das wichtigste sind warmen Mahlzeiten, auf ausreichend Öle und Fette achten und den süßen Geschmack zu betonen. Eine weitere sehr wichtiger Aspekt ist die Atmosphäre beim essen. Achtsamkeit beim Essen stärkt die Ausgeglichenheit, Zufriedenheit und Dankbarkeit und all diese Qualitäten stärken deine Stressresillienz und Widerstandskraft. Für dich kann es außerdem sehr wichtig sein, Zwischenmahlzeiten einzunehmen, da dein Gehirn deutlich mehr Energie verbraucht und drei Mahlzeiten nicht ausreichen. Achte auf dein Hungergefühl und übergehe es nicht.



 

Der dritte Aspekt in deinem ganzheitlichen Ansatz ist die regelmäßige Yogapraxis. Sie hilft dir die Signale deines Körpers besser zu verstehen, schenkt dir Achtsamkeit und erdet. Um rechtzeitig zu bemerken, wann deine Energiereserven aufgebraucht sind, hilft dir eine regelmäßige und auf dich angepasste Yogapraxis. Besonders langsame Stile, Atemtechniken bringen dich langfristig eine ein Balance aus Anspannung und Entspannung. Dabei sind Asanas mit Kontakt zum Boden und Vorbeugen besonders gut, da sie eine sehr erdende und damit beruhigende Wirkung haben.





Ayurveda ist eine Reise zu dir selbst und eine Chance für ein Leben im Einklang mit dir


Vielleicht bist du ganz motiviert alle drei Säulen sofort in dein Leben zu integrieren oder aber dir ist das alles zu viel, zu kompliziert und zu aufwendig. Immer wieder fragen meine Klienten mich das, wie sie all das bloß in ihren Alltag integrieren sollen und geraten schon bei der Vorstellung in einen neuen Stress. Deshalb lade ich dich an diser Stelle ein, dir zuerst genau zu überlegen, womit du beginnen willst und gebe dir den Tipp mit dem einfachsten und leichtesten anzufangen. Ist es das Aufstehen, ein warmes Mittagessen anstelle eines kalten Salates oder erst einmal eine spezielle Yogapraxis, vielleicht sogar als Einzelstunde, ganz auf deinen Terminplan abgestimmt und ganz für dich. Egal was es sein kann, zögere nicht dir Unterstützung zu suchen und gerade den Beginn. deiner Reise mit einer Expertin, ja vielleicht auch mit mir, zu gehen und dann langsam Schritt für Schritt deine Routinen zu ändern oder anzupassen, um ohne Stress neue Kraft, Wohlbefinden und Lebensfreude zu finden.



Schau dich gern auf meiner Webseite um, komme gern in die Facebook - Community "Glück ist ein Stoffwechselprodukt" oder folge mir auf Instagram, wenn du es noch nicht tust! Auf all diesen Kanälen bekommst du regelmäßig wertvollen Input aus der Welt des Ayurveda und Einblick in meine Arbeit. Alles dafür da, um deine ganzheitliche Gesundheit zu stärken.




Kommentiere gern diesen Beitrag, teile deine Erfahrungen und lasse mich wissen, wenn du Fragen hast!


Deine Jeannette

14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page