Für den Herbst: Detox - Basentee -Rezept


Zutaten für deinen Basentee

Wusstest du schon, dass auch Ärger, unterdrückte Aggressionen und negative Gedanken zu Übersäuerung beitragen?

Um all dein überschüssiges Feuer ganzheitlich auszuleiten, sind neben einer basischen Ernährung körperliche Bewegung und entlastende Gespräche nötig. Es ist hilfreich, sich mit einem Gegenüber noch einmal darüber auszutauschen, was in den letzten Monaten für Ärger oder Wut oder auch Enttäuschung gesorgt hat, um diese Gedanken dann auch loslassen zu können und sich zu verabschieden von Träumen, die nicht in Erfüllung gegangen sind, oder sich gänzlich anders entwickelt haben.



Vor allem Kräuter und Gewürze kannst du jetzt gezielt in deinen täglichen Speiseplan integrieren. Wenn überschüssiges Pitta auch ein Thema für dich ist, so ist dieser Basentee genau das richtige für dich!

Das Rezept dafür stammt von meiner sehr geschätzten Lehrerin Kerstin Rosenberg und ich teile es gern mit dir:


Basentee

Du brauchst:


2 frische Kurkumascheiben

2 frische Scheiben Ingwer

1 Teelöffel Süßholzwurzel

5 Kardamomkapseln

2 Nelken




Zubereitung:


Die Kräutermischung mit 1 Liter kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen. Anschließend in eine Thermoskanne füllen und über den Tag verteilt trinken.




Die Süßholzwurzel ist hier in dieser Teemischung ein echter "Allrounder". Viele kennen die sie aus der oft ungeliebten Lakritze. Ich liebe diesen Geschmack und dieser Tee ist nicht nur wohltuend sonder auch echt lecker! Im Herbst kommen die Qualitäten der Süßholzwurzel so richtig zum Einsatz. Sie gleicht das ansteigende Vata aus und gleichzeitig unterstützt sie auch das Ausleiten von überschüssigem Pitta!

Ein echtes Mulitalent in deiner Teekanne!



10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen